Projekt Beschreibung

Hot Yoga

Zur Übersicht

Sauna & Yoga

„Was genau ist eigentlich Hot Yoga?“ fragen sich viele Einsteiger und Interessierte. Ganz einfach gesagt: hier werden klassische Übungen in einem sehr heißem Raum, um die 40 Grad Raumtemperatur, ausgeführt. Ursprünglich gedacht ware diese Form für die Regeneration bei Sportverletzungen, denn die physische Leistungsfähigkeit wird durch die Wärme erhöht. So wird die Flexibiltät und Balance Gelenkschonend verbessert. Zu den Übungen gehören hier vor allem Ruhepositionen, Kräftigungsübungen und komplementäre Körperpositionen.

  • Dehnung von Muskeln, Sehner und Bänder

  • Stark angekurbelter Stoffwechsel und erhöhte Fettverbrennung

  • Erweiterung der Blutgefäße, Herz und Kreislauf

Durch die starke Konzentration bei Hot Yoga auf die Kräftigung der Wirbelsäule und der Rückenmuskulatur, können auch in diesem Bereichen die Schmerzen gelindert werden. Beim Schwitzen werden außerdem die Hautporen gereinigt, was wiederum zu einer Verbesserung der Haut und einer gesünderen Gesichtsfarbe führt.

Allerdings ist Vorsicht geboten bei Herzkreislauf- oder Blutdruckprobleme. Sollte dies der Fall sein empfehlen wir vorher den Rat eines Arztes einzuholen. Ist das hingegen keine Gefahr und es wird für ausreichend Hydration gesorgt, dann ist Hot Yoga eine spannende, einzigartige Variante!

“Hot Yoga besteht zu 1 Prozent aus Theorie und und zu 99 Prozent aus Praxis und Erfahrung”.

PATTHABI JOIS • YOGA TEACHER
0%
Rabatte bis zu

Yoga München – alle Kurse auf einen Blick.

Buche jetzt deine Yoga Stunde zum günstigen Preis.

Jetzt buchen